Eigene Module entwickeln

Im Gegensatz zu Plugins können Module über eine eigene Administrationsoberfläche verfügen. Alle installierten Module werden im Backend unter Addons aufgeführt. Alle Dateien welche zu einem Modul gehören sollten im jeweiligen Modul-Verzeichnis liegen.

Der Grundaufbau eines Moduls

  • Das Modul-Verzeichnis (Beispiel): /modules/example.mod/
  • Die Startdatei (Backend): /modules/example.mod/backend/start.php
  • Die Startdatei (Frontend): /modules/example.mod/index.php
  • Die Info-Datei: /modules/example.mod/info.inc.php
  • Das Verzeichnis für die Backend Daten: /modules/example.mod/backend/

Die Datei info.inc.php

Diese Datei enthält wichtige Informationen, welche zur Ausführung im Backend benötigt werden.

  • Das Array $mod enthält den Namen, die Version, den Autor, eine Beschreibung und (falls benötigt) den Pfad zur SQLite Datenbank.
  • Das Array $modnav enthält die Modul-Navigation

 

 

 


Roadmap

Die Entwicklung von flatCore CMS ist sehr zeitaufwändig und benötigt jede Menge Resourcen. Dennoch soll flatCore.org werbefrei bleiben. Du kannst dieses Projekt gerne mit einer Spende unterstützen.

GitHub Stargazers

 

Cookies